Vortrag „Nepal nach dem die Erde bebte“ am 17. Juni 2016 in Zillbach

Am Freitag, den 17. Juni 2016, findet um 19.00 Uhr der Vortrag „Nepal nach dem die Erde bebte“ in der alten Forstschule in Zillbach, bei Schwallungen, statt. Der Vorsitzende des Meininger Himalaya-Hilfsverein „Ladakhpartners-Partnership Local Doctors e.V.“, Maik Wieczorrek, wird über den Projekteinsatz in zerstörten Dörfern in Nepal berichten.

Ein Erdbeben der Stärke 7,8 hatte die Region nahe der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu vor einem Jahr erschüttert. Laut der nepalesischen Regierung starben knapp 8.800 Menschen an den Folgen der Beben, rund 22.300 wurden verletzt.
Mit Hilfe der Tageszeitung „Freies Wort“ wurde eine Hilfsaktion des Vereins für die Erdbebenopfer ins Leben gerufen. Daraufhin konnten insgesamt 18.000 Euro für den Wiederaufbau gespendet werden. Mitglieder des Vereins übergaben das Geld im vergangenen Jahr persönlich vor Ort. Zudem wurden zerstörte Gebiete gezielt aufgesucht, um mit den Menschen in Kontakt zu kommen. Der Aufbau eines Kinderheimes in Swaragaon wurde u. a. unterstützt. Mehr erfahren die Besucherinnen und Besucher am 17. Juni 2016 in der alten Forstschule Zillbach, bei Schwallungen.